Die Chlorella Alge – viele Vitamine und Nährstoffe

Bei Chlorella handelt es sich um eine Süßwasseralge. Aus dem Lateinischen übersetzt bedeutet ihr Name so viel wie „kleines junges grün“. Das lässt auf ihre kaum wahrnehmbare Größe deuten, doch jung ist sie keinesfalls. Seit mehr als 2 Milliarden Jahren lebt sie auf der Erde und man geht davon aus, dass sie als Sauerstofflieferant mit dafür verantwortlich ist, dass Menschen und andere Säugetiere nun auf diesem Planeten wandeln.

Wissenswertes über die Chlorella Alge

Als die 2 bekanntesten Chlorella Algen gelten die Chlorella vulgaris und die Chlorella pyrenoidosa. Beide enthalten enorme Mengen an Nährstoffen, weshalb sie sehr gern im Rahmen von Nahrungsergänzungsmitteln Anwendung finden. Sie sind unter anderem in Form von Tabletten oder auch Pulver erhältlich. So kann jeder Konsument das Produkt erwerben, mit dem er am besten zurechtkommt. Die Chlorella Algen gelten als wahre Überlebenskünstler. Sie können sich ihrer Umgebung optimal anpassen und auch in schweren Zeiten sehr lange überleben. Kein Wunder also, dass sie bereits seit Milliarden Jahren auf der Erde leben kann. Zudem ermöglicht ihr ihre Anpassungsfähigkeit, dass sie sich nahezu auf dem ganzen Planeten ansiedeln kann. Nichtsdestotrotz fühlt sie sich nur in Süßwasser wohl. Vor allem in asiatischen Ländern wie China, Japan und Korea wird sie sehr gern verwendet. Schätzungen zufolge werden dort jährlich 2.000 Tonnen dieser Algen produziert. Aber warum genau wird so positiv über die Chlorella Alge berichtet? Das klärt der folgende Beitrag.

Die Chlorella Alge ist ein sehr kleines, rundgeformtes Lebewesen. Sie enthält eine enorme Menge an Chlorophyll, das ihr ihre grüne Farbe verleiht. Bisher konnte keine andere Pflanze gefunden werden, die so hohe Mengen des Farbstoffs aufweist wie sie.

Chlorophyll verfügt über eine Struktur, die dem körpereigenen Hämoglobin sehr ähnlich ist. Auch Hämoglobin ist ein Farbstoff, allerdings ist er für die rote Farbe des Blutes verantwortlich. Aufgrund dieser Ähnlichkeit wird Chlorophyll auch als Pflanzenblut bezeichnet. Im Grunde unterschieden sich beide hauptsächlich in ihrem Zellkern. Bei Chlorophyll enthält er Magnesium, bei Hämoglobin Eisen.

Da sich die Chlorella Alge nur in Süßwasser wohlfühlt, ist sie natürlich auch in diesen Gebieten sehr weit verbreitet. Dort wird sie auch gezüchtet, um sie für medizinische Zwecke einsetzen zu können.

Ihre Robustheit verdankt die Chlorella ihrer Struktur. Sie setzt sich aus 3 Schichten zusammen, die eine sehr hohe Widerstandskraft aufweisen. Aus diesem Grund können dessen Zellen im Rahmen der menschlichen Verdauung kaum aufgebrochen werden. Doch nur dann kann man sich des gesundheitlichen Nutzens der Pflanze bedienen, also muss eine Lösung her. Die Schichten werden mit höchster Sorgfalt geöffnet, um sämtliche Vitalstoffe, die sie enthält, verwerten zu können und den Körper so beispielsweise zu entgiften.

Die Wirkungsweise von Chlorella

Der hohe Chlorophyllanteil der Chlorella Alge ist nicht nur besonders charakteristisch, sondern bringt eine Vielzahl von Vorteilen mit sich. Der Farbstoff ermöglicht es, den Körper komplett zu entgiften. Alle Stoffe, die sich in den Zellen angesammelt haben, aber nicht verwertet werden können, werden hinausgespült und ausgeschieden. Demzufolge kurbelt die Alge das Verdauungssystem ordentlich an.

Wer regelmäßig Chlorella konsumiert, tut auch etwas Gutes für seine Leber. Die Pflanze schützt dessen Zellen optimal vor sämtlichen Giftstoffen, die darin eindringen wollen.

Doch Chlorophyll schützt nicht nur die Leber, sondern im Gründe alle Zellen des Körpers. So kann sie dazu beitragen, dass sich deren Lebensdauer erhöht und sie ihre Qualität länger aufrechterhalten können. Die Chlorella Alge wirkt so dem natürlichen Alterungsprozess entgegen.

Aufgrund der schützenden Wirkung trägt sie allerdings auch dazu bei, dass Zellen nicht entarten können. Die Wahrscheinlichkeit, dass Entzündungen entstehen oder sich gar Krebszellen bilden, kann so deutlich gemindert werden. Da Chlorophyll auch den Darm reinigt, ist es besonders in der Vorsorge gegen Darmkrebs ein wertvoller Helfer. Dringen krebserregende Giftstoffe in den Darm ein, verbindet es sich gemeinsam mit ihnen zu einem Konglomerat, das schlichtweg ausgeschieden wird. Auch das ist Teil des Entgiftungsprozesses, für den Chlorella häufig eingesetzt wird.

Der Pflanzenstoff ist zudem stark basisch. Das bedeutet, er ist in der Lage, den Säure-Basen-Haushalt des Körpers wieder in Balance zu bringen.

Die bereits erwähnte Ähnlichkeit des Chlorophylls zu Hämoglobin sorgt dafür, dass die Bildung roter Blutkörperchen angeregt wird. Sie sind wichtig für den Sauerstofftransport. Nur wenn dieser gut funktioniert, kann der gesamte Köper ausreichen damit versorgt werden. Zudem kann das Blut gereinigt werden.

Chlorella oder Chlorella Spirulina?

Nicht nur die positive Wirkungsweise von Chlorella erhält immer mehr Aufmerksamkeit. Auch die Alge Chlorella Spirulina wird immer beliebter. Doch wo ist das der Unterschied?

Die Chlorella Spirulina ist noch länger als die Chlorella Teil der Erde und zwar seit 3,5 Milliarden Jahren. Wissenschaftliche Forschungen konnten aufzeigen, dass sie nicht nur an der Entstehung weiteren Lebens beteiligt war, sondern auch die Beschaffenheit der Ur-Atmosphäre beeinflusst hat.

Die Chlorella Spirula kann verschiedene Formen annehmen. Das ist davon abhängig, wie hoch der pH-Wert des Wassers ist und wie viele Nährstoffe darin enthalten sind. Deshalb ist man sich in der Wissenschaft immer noch uneinig, inwiefern die zahlreichen Formen zu einer Art gezählt werden können.

Die Alge weist ebenfalls eine Vielzahl an Vitaminen und Mineralstoffen auf, die sich hervorragend für entgiftende Zwecke eignen. Allerdings enthalten sie deutlich weniger Chlorophyll. Daher eignet sich die Chlorella Alge für die Reinigung des Blutes, des Darms und der Leber etwas besser.

Zudem besteht auch hier das Problem, dass die komplexe Struktur der Alge vom menschlichen Körper nicht aufgebrochen werden kann. Doch das kann auch als Vorteil gedeutet werden. Da die Zellwände nicht komplett verdaut werden können, verbleiben sie im Darm und nehmen sämtliche darin enthaltene Giftstoffe auf. Im Rahmen des kommenden Stuhlgangs können sie so ausgeschieden werden

Ein weiterer Unterschied ist, dass die Spirulina Chlorella eine deutlich höhere Anzahl an Nährstoffen und auch Proteinen aufweist. Zudem gilt sie als sehr gut verträglich und weist keinerlei Eigengeschmack auf, der die Einnahme unangenehm machen könnte.

Diese Probleme lindert die Chlorella Alge

Probleme mit der Leber und dem Darm

Wie bereits angedeutet, schützt die Chlorella Alge die Leber. Sie reinigt das Organ und sorgt so dafür, dass sämtliche Giftstoffe hinaustransportiert werden können. Das gelingt, da die Chlorella diese Gifte bindet und sie über den Darm aus dem Körper führt. Dieses Phänomen war bereits Schwerpunkt vieler wissenschaftlicher Studien, die genau das belegen konnten.

Zudem konnte im Rahmen dieser Forschungen herausgefunden werden, dass Chlorella sogar bei der Behandlung von Hepatitis C unterstützend herangezogen werden kann. Die Lebensqualität der Patienten konnte erhöht werden, da die Beschwerden deutlich gelindert werden konnten. Bei mehr als 60 % der getesteten Personen, konnten die Leberwerte in einen Normalzustand zurückgeführt werden.

Auch bei Forschungen bezüglich der Fettleber konnten positive Ergebnisse verzeichnet werden.

Da Chlorella den Darm reinigt, kann es viele Probleme mildern und Beschwerden regulieren. Weil Giftstoffe darüber entsorgt werden müssen, wird die Verdauung angeregt, was auch Verstopfungen löst. Wer häufig an Bauchschmerzen leidet und einen schleimigen Stuhlgang hat, wird vermutlich von einer Dickdarmentzündung geplagt. In diesem Fall kann ebenfalls von der positiven Wirkungsweise der kleinen Alge profitiert werden.

Gestärkte Abwehrkräfte

Das Immunsystem ist dauerhaft beschäftigt, egal ob der Mensch krank oder gesund ist, wach ist oder schläft. Es kämpft stets gegen Krankheitserreger und schädliche Umwelteinflüsse an, um den Körper gesund zu halten.

Würde das Immunsystem nicht dagegen ankämpfen, könnten sich die Erreger ohne Probleme in einem rasanten Tempo vermehren und vom Organismus zehren. Das kann schwerwiegende Folgen haben, weshalb besonderer Wert auf die Erhaltung der Abwehrkräfte zu legen ist.

Die Chlorella Alge sorgt dafür, dass der Körper resistent gegen Krankheiterreger wird und sich ausreichen wehren kann. Das ist möglich, da die Alge die Anzahl der Botenstoffe erhöht. So sind die körpereigenen Zellen in der Lage, Eindringlinge schneller zu erkennen und rasch gegen sie vorzugehen. Je schneller das geschieht, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Erreger Schaden anrichten.

Verschiedenen Tests zufolge wiesen Personen, die regelmäßig Chlorella Präparate zu sich nahmen, eine weitaus höhere Anzahl an Antikörpern auf.

Ein gesundes Gewicht erreichen

Wer an Übergewicht leidet, riskiert den Erhalt der eigenen Gesundheit enorm. Es kommt nicht nur zu Einschränkungen im alltäglichen Leben, sondern auch das Risiko, ernstzunehmende Krankheiten zu erleiden, erhöht sich. Dazu zählen vor allem Herz-Kreislauf-Erkrankungen und auch Diabetes. Um sich dieser Gefahr zu entziehen, ist es unabdingbar, etwas zu tun, um ein gesundes Gewicht zu erreichen.

Wer abnehmen möchte, muss seine Kalorienzufuhr reduzieren. Sie muss unter dem Tagesbedarf liegen, sodass sich der Körper an den Speichern bedienen muss. Je leerer diese Speicher werden, desto mehr Gewicht verliert der Betroffene.

Das bedeutet allerdings nicht, dass nichts mehr gegessen werden darf. Es ist dennoch sehr wichtig, Nahrung zu sich zu nehmen, denn der Körper braucht Nährstoffe, um zu funktionieren. Bleibt der Stoffwechsel stehen, ist das nicht mehr möglich. Wichtig ist allerdings, auf Speisen zu setzen, die sich aus gesunden Lebensmitteln zusammensetzen, die wertvolle Nährstofflieferanten sind wie beispielsweise die Chlorella Alge. Sie hilft dem Körper dabei, überschüssige Inhalte wie Fettstoffe auszuscheiden und regt den Stoffwechsel an.

Auf diese Weise kann die Chlorella Alge die Blutfettwerte deutlich senken. Zudem gilt sie als wertvolle Proteinquelle. Der Körper kann die so aufgenommenen Eiweiße sehr gut verwerten, denn die Alge weist eine hohe Bioverfügbarkeit auf. Somit kann sich vor allem Muskelgewebe bestens entwickeln. Das bringt einen weiteren Vorteil mit sich, denn Muskelgewebe verbrennt Fett und trägt so ebenfalls zur Gewichtsreduktion bei.

Den Körper entgiften

Der menschliche Körper wird Tag für Tag mit Schadstoffen konfrontiert, die ihn angreifen wollen. Er muss ununterbrochen dagegen ankämpfen, um sich selbst zu schützen. Dennoch kann er nicht alle abwehren und sie sammeln sich im Körper an. Er verfügt zwar über Selbstreinigungsprozesse, doch ab einem gewissen Punkt reichen diese einfach nicht mehr aus.

Der Körper kann nicht mehr alle Schadstoffe abtransportieren und muss sie einlagern. Erhält er keine Unterstützung, kommt es zu einer Übersäuerung. Chlorella wirkt dem entgegen, denn sie entgiftet. Das schafft die kleine Alge, da sie in der Lage ist, große Mengen an Schadstoffen an sich zu binden und festzuhalten, bis sie mit dem Stuhlgang ausgeschieden werden können.

Auch Schwermetalle kann sie binden, was unter anderem an stillenden Müttern getestet wurde. Die Milch der Frauen, die regelmäßig Chlorella konsumierten, war etwa 30 % weniger mit Dioxin belastet.

Wer vor ein paar Jahren eine Zahnfüllung benötigte, erhielt nicht selten normales Amalgam eingesetzt. Dieser Stoff enthält allerdings Quecksilber, welches vom Körper aufgenommen wird. Heutzutage findet daher nur noch Silber Amalgam Anwendung. Wer seine Füllungen allerdings nicht austauschen lässt, muss dessen schädliche Wirkung neutralisieren. Auch das ist mit der Chlorella Alge möglich.

Unterstützung im Kampf gegen Krebs

Wer gegen Krebs ankämpfen muss, leidet nicht nur physisch, sondern auch psychisch enorm. Mithilfe der Chlorella Alge ist es nicht möglich, eine Chemotherapie zu ersetzen. Sie kann allerdings unterstützt werden und auch die äußerst unangenehmen Begleiterscheinungen können gelindert werden.

Die Chlorella Alge hindert tumorähnliche Zellen daran, sich zu vermehren und sich somit weiter im Gewebe auszubreiten.

Es wurden beispielsweise Tests mit Patienten, die an Brustkrebs erkrankt sind, durchgeführt. Die Testpersonen, die regelmäßig Chlorella Produkte konsumierten, wiesen eine regere Darmaktivität auf und sie fühlten sich weniger müde. Das liegt daran, dass Chlorella antioxidative und auch antientzündliche Wirkstoffe enthält.

Nichtsdestotrotz kann Chlorella keine Medikamente, die im Rahmen einer Chemotherapie eingenommen werden müssen, ersetzen. Sie kann lediglich unterstützend eingenommen werden. Eine professionelle ärztliche Behandlung ist unabdingbar.

Strahlende Haut

Die Chlorella Alge eignet sich nicht nur für die innere Anwendung, sondern kann auch zu Zwecken der Hautpflege eingesetzt werden. Wer sie regelmäßig verwendet, kann sich an einem ebenmäßigeren und gesünderen Hautbild erfreuen. Chlorella spendet nicht nur Feuchtigkeit, sondern lindert auch Entzündungen. Damit kämpft sie effektiv gegen Hautunreinheiten und Faltenbildung an. Des Weiteren schützt sie die Haut vor den Einflüssen der Papillomaviren, die für die Bildung von Warzen sorgen können.

Wer zu viel Zeit in der Sonne verbracht hat und nun von einem schmerzenden Sonnenbrand geziert wird, kann ebenfalls auf die positive Wirkungsweise von Chlorella zurückgreifen, denn sie beruhigt die Haut und fördert ihre Regeneration.

Zum Sonnenschutz kann Chlorella allerdings nicht angewendet werden, denn sie bietet keinen Schutz vor UV-Strahlung. Sie kann allerdings unangenehmem Schweißgeruch entgegenwirken.

Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System lindern

Dass sich die Anwendung von Chlorella bei Beschwerden bezüglich des Herz-Kreislauf-Systems als durchaus nützlich erweist, konnte bereits mehrfach belegt werden. Diese Probleme gehören zu den Ursachen, die am häufigsten zu einem frühzeitigen Tod führen. Gerade Personen, die der Risikogruppe angehören, sollten auch im Rahmen der täglichen Ernährung vorbeugende Maßnahmen ergreifen. Da die Ursachen häufig Ablagerungen in den Blutgefäßen sind, die durch einen zu hohen Cholesterinwert hervorgerufen werden, ist eine gesunde Lebensweise unabdingbar. Vor allem Pflanzen wie die Chlorella Alge erweisen dabei wertvolle Dienste.

Die Alge senkt den Cholesterinspiegel und sorgt dafür, dass das Blut wieder mehr Platz hat, um sich durch die Gefäße zu bewegen. Damit sinkt das Risiko, beispielsweise einen Herzinfarkt zu erleiden enorm und auch zu hoher Blutdruck kann gesenkt werden.

Doch auch an dieser Stelle ist wieder zu erwähnen, dass das Konsumieren der Chlorella Alge keinen Ersatz für eine gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung darstellt.

Ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt

Der pH-Wert des Körpers sollte bestenfalls bei dem leicht basischen Wert von 7,4 liegen. Der Organismus ist stets bemüht, diesen aufrechtzuerhalten, doch nicht immer schafft er es.

In der heutigen Zeit steht fast jeder unter Stress. Gepaart mit großem Zeitdruck nimmt man nur Speisen zu sich, die man schnell auf die Hand erwerben kann. Doch sowohl der Stress als auch das ungesunde Essen führen dazu, dass sich Giftstoffe im Körper ansammeln und er übersäuert. Das macht die Zellen angreifbar und Krankheitserreger haben leichtes Spiel. Vor allem das Risiko, an Herz-Kreislauf-Problemen zu erkranken, steigt enorm.

Entgegen vieler Annahmen hat eine Übersäuerung nichts mit dem übermäßigen Konsum von sauer schmeckenden Lebensmitteln zu tun. Sauerkraut beispielsweise gilt als basisch.

Um das Gleichgewicht des Säure-Basen-Haushalts wiederherstellen zu können, benötigt der Körper gewisse Mineralstoffe. Dazu zählen Kalzium, Eisen, Magnesium, Mangan und Zink. All diese Stoffe sind in der Chlorella vulgaris enthalten.

So wird die Chlorella Alge richtig konsumiert

Die Chlorella Alge ist in Form von verschiedenen Präparaten käuflich zu erwerben. Der Verwender hat beispielsweise die Wahl zwischen Tabletten und Pulver. Ersteres eignet sich besonders gut unterwegs und kann sehr einfach dosiert werden. Wer Probleme damit hat, Tabletten zu schlucken, ist mit Chlorella Pulver besser bedient. Es kann in Wasser aufgelöst oder auch mit einem Saft, Jogurt oder dem Müsli vermengt werden.

Beide Varianten werden aus getrockneten Chlorella Algen hergestellt, weshalb es in der Wirkungsweise an sich keinen Unterschied gibt, solange man die gleiche Dosierung verwendet.

Da die Chlorella Alge ein natürliches Produkt ist, treten im Normalfall keine Nebenwirkungen auf. Möglich ist allerdings, dass der Verwender allergisch gegen die Pflanze reagiert oder sich eine Unverträglichkeit bemerkbar macht. Deshalb sollte stets mit einer geringen Dosierung begonnen werden, um zu prüfen, wie der Körper darauf reagiert. Nimmt er das Präparat gut an, kann erhöht werden.

Was macht die Chlorella Alge zu so einer wertvollen Pflanze?

Die Chlorella Alge strotzt nur so vor Vitaminen und Nährstoffen. Das macht sie zu einem idealen Vitalstofflieferanten, der dem Körper alles geben kann, was er braucht.

Eine der wohl bedeutendsten Wirkungsweisen der Alge ist, dass sie den Cholesterinwert senkt und so Problemen mit dem Herz-Kreislauf-System entgegenwirkt.

Hinzu kommt der wichtige Aspekt der Entgiftung. Die Alge hilft dem Körper dabei, sämtliche Giftstoffe loszuwerden und bringt so wieder Gleichgewicht in den Säure-Basen-Haushalt. Aufgrund der entgiftenden Wirkung wird die Darmtätigkeit angeregt, was sich bei einigen Verwendern möglichweise abführend äußern könnte. Daher ist mit der Dosierung zu Beginn erst einmal Vorsicht geboten.

Doch auch wer seiner Haut etwas Gutes tun möchte, kann auf die Kraft der Chlorella Alge zurückgreifen und sie als Pflegeprodukt im Kampf gegen Unreinheiten und erste Fältchen nutzen.