Home / Figur / Lipödem

Lipödem

Allgemeine Informationen über das Lipödem der Frau unter www.lipolymphoedem.de.
Das Lipödem ist eine Erkrankung, die fast ausschließlich Frauen betrifft und mit verschiedenen Symptomen einhergehen kann. Eine andere Bezeichnung, die in der medizinischen Fachsprache häufig für das Lipödem genutzt wird, ist der Begriff Fettödem. Dieses Synonym weist bereits darauf hin, um welche Erscheinungsform es sich bei diesem Krankheitsbild handelt.
Entgegen der meist voreiligen Meinung von Laien geht es bei einem Lipödem nicht nur um eine massive ästhetische Beeinträchtigung. Das Lipödem ist eine Erkrankung, die die Betroffenen nicht nur an die Grenze ihrer körperlichen, sondern auch ihrer psychischen und seelischen Leidensfähigkeit bringt.

Krankheitszeichen beim Lipödem

Frauen, die an einem Lipödem erkrankt sind, weisen verschiedene Stadien der Symptome auf, die insbesondere an ihrer körperlichen Veränderung festzumachen sind. Diese umfassen in der Regel massive Körperaufschwellungen, die einer Wassereinlagerung im Gewebe gleichen, aber aus Fett bestehen. Diese Ausdehnungen, die eine Verformung des gesamten Körperbildes mit sich bringen, sind auf beiden Körperseiten gleich ausgeprägt. Alle Zonen des Körpers sind von diesen lappenartigen Fettschürzen und Fetteinlagerungen betroffen.
Bei diesen Frauen werden zudem intensive Schmerzen bei einer Berührung der Haut, Blutungen im Unterhautfettgewebe, erhebliche Schwierigkeiten der Beweglichkeit und eine zunehmende Darstellung von sogenannten Besenreisern diagnostiziert.

Alltagsbeschwerden der Frauen

Wenn die Patientinnen mit einem Lipödem ihren Alltag meistern wollen, müssen sie dies unter höchsten körperlichen Anstrengungen tun. Neben der starken Einschränkung der Motorik kommen als Folgeerscheinungen des Lipödems wie Herz-Kreislauferkrankungen, Gelenk- und Knochenschmerzen aufgrund der extremen Körperfülle und der schweren Last, eine Schädigung des lymphatischen Systems und unschöne Hautirritationen wie die Cellulite hinzu.
Zu den am häufigsten angegebenen Anschlussbeschwerden des Lipödems gehören die Arthrosen, die sich an den Hüftgelenken, den Fuß- und Kniegelenken manifestieren.

Therapeutische Möglichkeiten bei einem Lymphödem

Die Lymphödem-Patientinnen sollten sich nicht entmutigen lassen, denn es gibt eine ganze Reihe moderner und bewährter Therapiekonzepte, die sich in der Praxis als überaus sinnvoll erwiesen haben.
Um die Tätigkeit des Kreislaufs und des Lymphsystems zu unterstützen, werden sogenannte Kompressionsbehandlungen vorgenommen. Diese beziehen sowohl die manuelle Lymphdrainage als auch das Tragen angepasster Kompressionstrümpfe ein.
Um die Gelenke sowie den Halte- und Knochenapparat zu entlasten und eine vorzeitige Abnutzung zu vermeiden, werden die Unterwasserbehandlungen als wirkungsvoll empfohlen. Diese sind nicht nur therapeutisch perfekt auf die entsprechenden Beschwerden abgestimmt, sondern fördern gleichzeitig das Wohlbefinden der Frauen.

Damit sich die Patientinnen und auch deren Angehörige zusätzliche Anregungen für den richtigen Umgang mit dieser Erkrankung und den betroffenen Frauen einholen können, stellt das Portal lipolymphoedem.de einen ausgezeichneten Wegweiser und Ratgeber dar. Dort finden die Interessenten umfangreiche Hinweise zu Hilfsmitteln, Behandlungsmöglichkeiten und für die Gestaltung einer menschenwürdigen Lebensqualität.

Check Also

Die Wirkungsweise von Kinesio Tapes

Die bunten „Klebestreifen“, die auf der nackten Haut von Spitzensportlern prangen, kennt wohl jeder, der …