Home / Anwendungen / Die Wirkungsweise von Kinesio Tapes

Die Wirkungsweise von Kinesio Tapes

Kinesio Tapes
Kinesio Tapes (© Gordana Sermek – Fotolia.com)

Die bunten „Klebestreifen“, die auf der nackten Haut von Spitzensportlern prangen, kennt wohl jeder, der einen Fernseher hat. Die meisten wundern sich noch und rätseln über den Sinn und Zweck dieser Kinesio Tapes. Sie sind allerdings nicht neu und wurden schon vor zirka 30 Jahren von dem japanischen Chiropraktiker Kenzo Kase erfunden.

Kinesiotapes – einfach aufkleben

Im Gegensatz zu einem üblichen Pflaster bestehen die modernen Kinesio Tapes aus einem extrem dehnfähigen Material. Bei dem Gewebe handelt es sich um ein HighTech Material, das sich bis zu 140 Prozent seiner ursprünglichen Länge ausdehnen kann. Als Trägermaterial dient hochwertige Baumwolle. Besonders von Vorteil ist die Tatsache, dass diese Kinesio Tapes absolut wasserfest sind und auch beim Schwimmen und Duschen kleben bleiben.

Das elastische Tape funktioniert wie ein sanftes und ständiges Lifting der Haut und das bei jeder Bewegung. Deshalb wird es auch so gerne von Profisportlern verwendet, da sie ihre Beweglichkeit in keinster Weise stören. Durch das Anheben wird auch die Haut massiert und die Blutzirkulation wird somit verbessert. Das Aufkleben ist auch nicht schwierig, hier geht es zur Anleitung.

Wissenschaftlich nicht belegt – dennoch wirksam

Die Zahl der Spitzensportler im Profisport wächst, die aus Überzeugung Kinesio Tapes benützen. Doch eine Tatsache trübt diese Erkenntnis, denn wissenschaftliche Beweise für die Wirksamkeit dieser hochelastischen Klebestreifen fehlen bislang. Doch beweist dies wirklich etwas? Nicht zuletzt ist dies bei fast allen alternativen Behandlungsarten der Fall. Die Physiotherapeuten im Profisport wenden die Kinesio Tapes jedoch regelmäßig an, schließlich geben ihnen die positiven Feedbacks ihrer Sportler recht. Wissenschaftler fanden allerdings heraus, dass diese Klebestreifen sich irgendwie auf die Muskelaktivität auswirken und dies bestätigen viele Sportler. Was für den Hochleistungssport gut ist, kann auch dem Hobby- und Freitzeitsportler nicht schaden. Zudem sind die Kinesio Tapes sehr hautfreundlich und einfach aufzukleben. Es gibt sie zwar in vielen verschiedenen Farben und dass jede Farbe für einen anderen Schmerzpunkt gilt, ist schlichtweg falsch. Die Farbauswahl ist mehr einem modischen Aspekt geschuldet.

Check Also

Der Sommer naht – den Körper für den Sommer schön machen

Nun heißt es wieder: Weg mit den dicken und langen Kleidungsstücken und her mit den …